Vermietung von hellen Büro- und Praxisflächen in Bad Oeynhausen - Zentrum

32545 Bad Oeynhausen

4,50 €
Kaltmiete, zzgl. NK
18
Zimmer
478 m2
Fläche

Objektdaten

Adresse
32545 Bad Oeynhausen
Immobilien­typ
Gewerbe, Büro/Praxis
Zimmer
18
Gesamtfläche
478 m2
Büroflächen
478 m2
Online-ID
5283287
Anbieter-ID
826
Stand vom
04.02.2020
Provision für Mieter
3,5% berechnet vom notariell beurkundeten Kaufpreis, ggf. inkl. Nebenleistungen des Kaufvertrages, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer von z.Zt. 19%, zahlbar ohne Abzug binnen 10 Tagen nach Rechnungserhalt. Im Falle einer Anmietung erhalten wir eine laufzeitabhängige Mieterprovision für diese Mietvertragsabschlussgelegenheit in Höhe von 2,0 Monatskaltmieten - als Standard - sowie 2,5 Monatskaltmieten bei Laufzeiten ab 5 Jahren und 3,0 Monatskaltmieten bei Laufzeiten ab 10 Jahren, zzgl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mwst in Höhe von derzeit 19 %, zahlbar, ohne Abzug, 10 Tage nach Abschluss des Mietvertrages.
Brutto­kalt­miete
4,50 €
Energie­aus­weistyp
verbrauchsorientiert
Energie­ver­brauchs­kenn­wert
123,70 kWh/m2a (inkl. Warmwasser)
Gültig bis
06.07.2026
Energieeffizienzklasse
D
Befeu­e­rungs­art
Öl

Helle freundliche Büroetage im ersten Obergeschoss in einem herrschaftlichem Gebäude mit Anbau. Zu den Büroflächen gehören 7 Parkplätze, die im Innenstadtbereich von großem Vorteil sind. Bei Bedarf könnte die Büroetage ggfls geteilt werden.


Ausstattung

Büros: Eiche Schiffsboden Parkett/Teppichboden Stihl Holztüren / Stahlzargen mit Glastüren Stuckdecke / Rasterdecke mit Beleuchtung Doppelfenster mit Einfachverglasung/Kunststofffenster mit dreifach Verglasung Teilw. Einbauschränke Teilw. Raumtrenner Teilw. Brüstungskanäle Serverraum Küchen ohne Möbel WC/D/H 2 x Treppenhaus kein Energieausweis


Lage

Bad Oeynhausen ist eine Stadt im nordrhein-westfälischen Kreis Minden-Lübbecke in Deutschland. Die ostwestfälische Stadt mit knapp 50.000 Einwohnern liegt zwischen dem Wiehengebirge im Norden und dem Lipper Bergland im Süden im Tal der Werre, die im Stadtteil Rehme in die Weser mündet. Die Stadt wurde im 19. Jahrhundert als Kurbad gegründet, nachdem auf ihrem Gebiet eine Thermalquelle erbohrt worden war. In der Folgezeit entwickelte sie sich zu einem Kurort von überregionaler Bedeutung mit gartenarchtitektonisch gestaltetem Kurpark und wurde im 20. Jahrhundert Standort zahlreicher Spezialkliniken, insbesondere des Herz- und Diabeteszentrums Nordrhein-Westfalen und des Wittekindshofes. Für die Belange des Kurbetriebs wurde das Kurgebiet Staatsbad Oeynhausen ausgewiesen, das im Westen über die Stadtgrenze hinaus bis auf das Gebiet von Löhne-Gohfeld reicht. Im Kurgebiet gelten erhebliche Beschränkungen des Straßenverkehrs. Herzstück von Bad Oeynhausen ist der für jedermann zugängliche Kurpark, der zwischen 1851 und 1853 nach Plänen von Peter Joseph Lenné geschaffen wurde. Für die Funktion als Staatsbad entstanden im Kurpark zahlreiche repräsentative Gebäude im Stil des Klassizismus, des Neobarocks und der Neorenaissance, die von einer glanzvollen und mondänen Kur- und Bäderwelt am Anfang des 20. Jahrhunderts zeugen. Zwischen 1905 und 1908 wurde das neubarocke Kurhaus errichtet, das von 1980 bis 2002 auch ein Spielcasino beherbergte; heute befinden sich darin unter dem Namen Kaiserpalais ein GOP-Varieté, ein Restaurant und eine Diskothek. Das Badehaus I wurde 1852–1857, das Badehaus II 1885 und das Haus des Gastes 1903 erbaut, in dem sich die Tourist-Information befindet. Das Theater stammt von 1915 und die Wandelhalle aus dem Jahre 1926. Bad Oeynhausen hat zahlreiche Kliniken von lokaler, regionaler und überregionaler Bedeutung. Den langfristigen Veränderungen in der Bewirtschaftung der Heilbäder entsprechend entstand eine Reihe spezialisierter Kur- und Reha-Kliniken. Auf dem Kurpark-Areal stehen die Gollwitzer-Meier-Klinik und die Klinik am Rosengarten. Die Klinik am Korso ist als einzige deutsche Klinik ausschließlich auf die Behandlung von Essstörungen spezialisiert. In der Nähe des Kurgebiets befindet sich das renommierte Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen (HDZ), das dem Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum zugeordnet ist und auch mit der Universität Bielefeld zusammenarbeitet. Das HDZ ist das mit Abstand größte Herztransplantationszentrum in Europa.


Sonstiges

lt. Eigentümer werden die Holzfenster noch ausgetauscht. Die Büroetage kann ggfl. nach Absprache aufgeteilt werden 7 direkte Stellplätze sind am Objekt vorhanden. Öffentliche Stellplätze befinden sich in der unmittelbaren Umgebung. -----------------------------------------------------------------------

Karte nicht verfügbar

In Ihrer Umgebung

  • Röling Autowerkstatt
    271 m
  • Ernsting's family
    379 m
    • no limits hair style Luisa Vogel
      398 m
  • Immanuel-Kant-Gymnasium
    731 m
  • Realschule Süd
    736 m
    • Hauptschule Bad Oeynhausen
      1,78 km
  • Heinrichstraße
    238 m
  • Schulbus
    261 m

Rose Immobilien KG

Ihr Ansprechpartner

Kehnen
Uferstr 5, 32423 Minden

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf immo.nw.de, Objekt 826 - vielen Dank!