Lebens-Gesundheitszentrum Tradition trifft auf Moderne

Stennerlandstraße 18, 33397 Rietberg

168.188,00 €
Kaufpreis
1
Zimmer
55,96 m2
Fläche

Objektdaten

Adresse
Stennerlandstraße 18, 33397 Rietberg
Immobilien­typ
Wohnung, Wohnen
Zimmer
1
Gesamtfläche
55,96 m2
Etagenanzahl
3
Etage
3
Zustand
Erstbezug
Verkaufstatus
offen
Alter des Gebäudes
Neubau
Vermietet
Erschließung
vollerschlossen
verfügbar ab
01.04.2021
Online-ID
5305474
Anbieter-ID
Pflege AP. 92 3.OG
Stand vom
09.02.2020
Kauf­preis
168.188,00 €
Provision für Käufer
keine Käufercourtage
Provisionsfrei
Rück­lage
Netto
12,50 €
Bad mit
Fenster, Dusche
Balkon- und Terrassenzahl
1 (2.37 m2)
möbliert
vollmöbliert
unterkellert
ja
Wohneinheiten
101
Aufzug
Barrierefrei
Gartennutzung
Möbliert
Alarmanlage
Breitbandzugang
Catering-Service
Denkmalgeschützt
Einliegerwohnung
Fliesenboden
Gastterrasse
Kantine/Cafeteria
Laminat
Lastenaufzug
Massivbauweise
Nichtraucher
Parkett
Reinigungsservice
Rollladen
Rollstuhlgerecht
Sicherheitskamera
Teppichboden
UMTS-Empfang
Wasch-/Trockenraum
Energie­aus­weistyp
bedarfsorientiert
Endenergiebedarf
26 kWh/m2a
Gültig bis
14.11.2028
Aus­stell­datum
15.11.2018
Gebäudeart
Wohnimmobilie
Energieeffizienzklasse
A+
Baujahr
2019
Primärer Energieträger
Nah/FernW/KWK/fossil
Sonstige Angaben
KfW 55
Heizungsart
Zentralheizung
Befeu­e­rungs­art
Luft-/Wasser-Wärmepumpe, alternativ, Gas, Fernwärme, Pellet

Der Formulierung „Tradition trifft auf Moderne“ ist eigentlich eine viel zu häufi g verwendete Floskel. Im Fall des Lebens- und Gesundheitszentrums in Rietberg trifft der Terminus allerdings vollumfänglich zu. Denn hier entsteht auf dem Gelände eines alten Missionshauses ein moderner Neubau, der sowohl Räumlichkeiten für die stationäre Pflege als auch Einheiten für das sogenannte Service-Wohnen in sich vereint. In Rietberg entsteht also wortwörtlich aus Altem etwas Neues. Oder, präziser formuliert: Zum Alten wird etwas Neues ergänzt. Denn das eindrucksvolle Ensemble der früheren Missionsschule mit seinen würdevollen Mauern, dem weithin sichtbaren, mit roten Ziegeln gedeckten Dach und den trutzigen Gauben bleibt natürlich erhalten. Eingebettet in diese ebenso harmonische wie historische Anlage entsteht nun ein Neubau, der keine Wünsche an eine zeitgemäße Pflegeeinrichtung offen lässt. Das Gebäude wird unter Verwendung hochwertiger Baustoffe und unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeits­Aspekten als Effizienzhaus KfW 55 errichtet. Auf drei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss bietet es Platz für insgesamt 80 Plätze der stationären Pflege. Typische Bebauung (Quartier) 1-2 Familienhäuser in nicht homogen bebautem Straßenabschnitt Nächster ÖPNV Bushaltestelle Elli-Markt (0,2 km)


Lage

Rietberg ist mit rund 30.000 Einwohnern ein staatlich anerkannter Erholungsort im Süden des Kreises Gütersloh. Die umgebende Landschaft ist geprägt vom Naturraum der Westfälischen Bucht. Das Terrain ist nur wenig eingeschitten, weitgehend flach und abseits der Städte und Dörfer geprägt vom Ackerbau. Infrastruktur (Luftlinie) Nächste Autobahnanschlussstelle Anschlussstelle Gütersloh (7,6 km) Nächster Bahnhof Hauptbahnhof Gütersloh (10,9 km) Nächster ICE-Bahnhof Hauptbahnhof Paderborn (24,1 km) Nächster Flughafen Paderborn/ Lippstadt – GAT (26,2 km)


Sonstiges

Für das Jahr 2020 wird davon ausgegangen, dass der Anteil der über 60-Jährigen an der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland bei 29,5 Prozent liegt. Für das Jahr 2050 wird bereits von 37,6 Prozent ausgegangen.1 Waren in Deutschland im Jahr 2007 noch rund 2,35 Millionen Menschen auf Pflege angewiesen, waren es zehn Jahre später im Jahr 2017 bereits 3,41 Millionen.2

Karte nicht verfügbar

In Ihrer Umgebung

  • Liening
    111 m
  • Amigo Tierbedarf
    122 m
    • KiK
      167 m
  • Städtische Realschule Rietberg
    423 m
  • Gesamtschule der Stadt Rietberg
    432 m
    • Paul-Maar-Schule
      490 m
  • Elli-Markt
    134 m
  • Rietberg, Post
    182 m

WK Invest GmbH

Ihr Ansprechpartner

Herr Marius Rudolf Lison
33330 Gütersloh

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf immo.nw.de, Objekt Pflege AP. 92 3.OG - vielen Dank!