Büro-/Praxisflächen im neuen ‚Die alte Ort‘-Komplex in Bünde zu vermieten

32257 Bünde

2.800,00 €
Kaltmiete, zzgl. NK
347,58 m2
Fläche

Objektdaten

Adresse
32257 Bünde
Immobilien­typ
Gewerbe, Büro/Praxis, Bürofläche
Gesamtfläche
347,58 m2
Nutzfläche
347,58 m2
Zustand
nach Vereinbarung
Alter des Gebäudes
Neubau
Online-ID
7200668
Anbieter-ID
1070
Stand vom
21.04.2022
Provision für Mieter
2,38 Nettokaltmieten (inkl. MwSt.)

Bei Kauf-/Mietvertragsabschluss durch Sie/Ihr Unternehmen bzw. durch ein mit Ihnen verbundenes Unternehmen, erhalten wir eine Käufer-/Mieterprovision für den Nachweis und/oder die Vermittlung in Höhe von 3,57% vom Kaufpreis, oder 2,38 Nettokaltmieten jeweils inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Weiterhin bitten wir Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zu beachten.

Netto­kalt­miete
Netto
2.800,00 €
Denkmalgeschützt

Die zur Vermietung ausgeschriebenen Büro-/Praxisflächen befinden sich im Jahr 2021 vollständig sanierten ‚Die alte Ort‘-Komplex am Kopf der Bahnhofstraße in Bünde. Die umfangreiche Sanierung dieses Gebäudekomplexes wurde in diversen Zeitungen und Internetartikeln beworben und ist aufgrund dessen regional und überregional bekannt. So wurde neben der Wiedereröffnung der „Woolworth“ der Einzug des Drogeriemarktes „Rossmann“, des Nonfood Händlers „TEDI“, der Fitnessstudio-Kette „“ sowie des Jugendamtes der Stadt Bünde bekannt gegeben. Zudem bietet der Komplex im 2. Obergeschoss mit über 11 Apartments neuen Wohnraum. Die hier beworbenen Räumlichkeiten befinden sich im Erdgeschoss an der nord-westlichen, der Else zugewandten Seite des Gebäudes. Die zur Vermietung ausgeschriebenen Räumlichkeiten fassen ca. 347,58 m² Fläche und befinden sich zu diesem Zeitpunkt im Rohbau, werden aber selbstverständlich nach den individuellen Vorstellungen und Ansprüchen eines Mieters in Bezug auf die räumliche Aufteilung und Ausstattung vollständig ausgebaut. Voraussetzung dafür ist, dass der Mietvertrag eine angemessene und für den Eigentümer wirtschaftlich zuträgliche Länge aufweist. Wünsche können diesbezüglich gerne im Rahmen von Vertragsgesprächen geäußert und in einer Konzeption visualisiert werden. Die Fläche wird für Sie und Ihre Kunden über ein innenliegendes Treppenhaus an der Nordseite der Immobilie erschlossen. Der Eingang befindet sich auf der Ebene des Untergeschosses, bzw. der Tiefgarage und des außen liegenden Parkplatzes. Das Treppenhaus kann neben dem Haupteingang auch direkt über die Tiefgarage betreten werden. Das Treppenhaus führt eine Ebene nach oben in das Erdgeschoss und einen Flurbereich, der den Zugang zur Büro-/Praxisfläche fasst. Nach dem Betreten der Fläche eröffnet sich einem der direkte Blick auf die gesamte Länge bzw. Weite der Räumlichkeiten (Über 30 Meter) und die zur Westseite und der Else gerichteten Fenster. Der vordere Bereich der Flächen kann mit einer Breite von ca. 5,50 Metern und einer Länge von ca. 10,50 Metern genügend Platz für eine großzügig gestaltete Rezeption mit ggf. 2-3 Arbeitsstationen und einen Wartebereich bieten. Die restliche Fläche mit einer länge von über 20 Metern und einer Breite von 10,50 – 15,75 Metern bietet aufgrund der großzügigen Anordnung der Fenster den direkten Blick auf die Else und ihre beiden Ufer sowie das Rathaus und wird bereits durch den angenehmen Tageslichteinfall stark illuminiert. In diesem Bereich wäre wäre neben der Nutzung als Bürofläche auch die Etablierung einer Praxis denkbar.


Ausstattung

Ausstattungsmerkmale Objektart: Büro-/Praxisfläche im Erdgeschoss Mietfläche: Ca. 348,58 m² Büro-/Praxisräume Nach Absprache PKW-Stellplätze: 152 (112 Tiefgarage + 40 Außenstellplätze) Art des Wärmeausstoßes: Nach Absprache Fläche Rollstuhlgerecht: Nein Kaution: 3 Nettokaltmieten bezugsfrei ab: Nach Absprache Mietpreis: 2.800,00 € Nettokaltmiete


Lage

Die Immobilie befindet sich in der ‚Zigarrenstadt‘ Bünde, dem ehemaligen Zentrum der europäischen Zigarrenindustrie, die mit knapp 50.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Kreis Herford darstellt. Bünde liegt im Norden von Ostwestfalen-Lippe, das sich von Gütersloh über Bielefeld und Herford bis Minden ausdehnt und durch die Bundesstraße 61 sowie die Autobahnen A2 und A30 verkehrstechnisch erschlossen wird. Die nächsten großen Städte sind Bielefeld (20 km südlich), Osnabrück (30 km westlich) und Hannover (100 km östlich). Bünde ist über die Anschlussstellen 27 (Bünde) und 28 (Hiddenhausen) der A 30 (E 30) an das Fernstraßennetz angebunden. Die BAB30 ist Teil der wichtigen europäischen Verbindung Warschau–Berlin–Amsterdam und stellt die Hauptverbindung von Hannover/Minden nach Osnabrück, Münster und in die Niederlande dar und ist Teil der Europastraße 30. Der vollständig sanierte ‚Die alte Ort‘-Komplex befindet sich am Kopf der Bahnhofstraße, in 1A-Lage. Vis-à-vis zur Front der Immobilie beginnt oder endet die Haupteinkaufsstraße der Stadt Bünde, die Eschstraße. In dieser Fußgängerzone liegen zahlreiche Boutiquen, Läden und Fachgeschäfte. Abgerundet wird das vielfältige Angebot durch Fachmärkte und großflächige Einzelhandelsbetriebe. Vertreten sind zudem Cafés, Bistros und Restaurants. Auch zu finden sind diverse Banken und sonstige Betriebe aus dem Immobilien- und Finanzsektor. Für den zahlreichen und regen Publikumsverkehr, bietet die Stadt eine Vielzahl von kostenlosen, öffentlichen Parkmöglichkeiten im Bereich der Innenstadt. Die Einkaufsstraßen Eschstraße und Bahnhofstraße werden durch die Hangbaumstraße im Süden, die Kaiser-Wilhelm-Straße im Osten und den Nordring im Norden begangen oder befahren. Der westliche Teil der Bahnhofstraße kreuzt die Blankener Straße, die nach Anschluss der Osnabrücker Straße o. g. Autobahnauffahrt erschließt. Parkmöglichkeiten Neben der hauseigenen Tiefgarage bietet die nähere Umgebung eine Vielzahl an weiteren Parkmöglichkeiten. Vor allen Dingen nennenswert sind die öffentlichen, befestigten Parkplätze an der Laurentiuskirche und der Paulskirche sowie der Parkplatz zwischen dem ‚Die alte Ort‘-Komplex und dem Rathaus. Der Parkplatz an der Laurentiuskirche, nördlich der Eschstraße gelegen, fasst über 129 öffentliche Stellplätze und ist entweder über die Bahnhofstraße aus Richtung Westen oder den Nordring aus Richtung Norden zu erreichen. Hier ist das Parken zwischen 9 und 18 Uhr Werktags über 3 Stunden mit Parkscheibe möglich. Samstags zwischen 9 und 14 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten kann auch ohne Parkscheibe frei geparkt werden. Der Parkplatz an der Paulskirche, südlich der Eschstraße gelegen, fasst über 170 öffentliche Stellplätze und ist entweder über die Hangbaumstraße aus Richtung Süden oder die Kaiser-Wilhelm-Straße aus Richtung Westen zu erreichen. Hier ist das Parken ebenfalls zwischen 9 und 18 Uhr Werktags über 3 Stunden mit Parkscheibe möglich. Samstags ebenfalls zwischen 9 und 14 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten kann auch ohne Parkscheibe frei geparkt werden. Der Parkplatz zwischen dem ‚Die alte Ort‘-Komplex und dem Rathaus, direkt an der Else, fasst über 56 öffentliche Stellplätze und ist über die Elsestraße zu erreichen. Hier ist das Parken bei 41 Stellplätzen werktags für 2 Stunden mit Parkscheibe kostenlos, bei 15 Stellplätzen werktags zwischen 8 und 16 Uhr für 1 Stunde mit Parkscheibe kostenlos. Außerhalb dieser Zeiten kann auch ohne Parkscheibe frei geparkt werden. Neben den befestigten, öffentlichen Parkplätzen kann auch das ‚Elseparkhaus‘ für Sie und Ihre Kunden interessant sein. Dieses fasst über 220 PKW-Stellplätze und ist direkt am Nordring situiert. Hier ist das Parken kostenpflichtig. Werktags zwischen 7 und 22 Uhr wird für jede angefangenen Stunde eine Parkgebühr von 1,00 € erhoben, bis maximal 5 Stunden. Ein 24-Stunden Ticket kostet 6,00 €, ein Wochen-Ticket 20,00 € und ein Monats-Ticket 70,00 €. ÖPNV Durch die 1A-Lage des ‚Die alte Ort‘-Komplexes am Kopf der Bahnhofstraße, befinden sich im unmittelbaren Umfeld eine nicht unerhebliche Anzahl an Transportmöglichkeiten des öffentlichen Personennahverkehrs, auf die sowohl Ihre Mitarbeiter als auch Kunden bei Bedarf zugreifen können. Bus-Verbindungen Bünde verfügt über ein Stadtbussystem mit genau vier Linien. Als Bustreffpunkt wurde ein zentraler Busbahnhof am Museumsplatz in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone, am Kopf der Bahnhofstraße errichtet. Ein Info-Büro mit Fahrkartenverkauf ist hier ebenfalls zu finden. Die Stadtteile Ahle, Holsen und Muckum sind nicht an das Stadtbusnetz angeschlossen. Der Bahnhof als wichtiger Umsteigepunkt im Stadtgebiet wird von der Stadtbuslinie 2 bedient. Am ZOB neben dem Bahnhof beginnen die Regionalbuslinien nach Herford (Linie 646) und Enger (Linie 654). Weitere Busse bzw. Anrufbusse bedienen Hüllhorst (Linie 542), Kirchlengern (Linien 541, 542, 544, 545, 558 und 559), Spenge (Linie 572) und Rödinghausen (Linien 542, 543 und 571). Die Regionalbusse halten meistens zusätzlich am Marktplatz, wo auch in die Stadtbusse umgestiegen werden kann. Die Stadt gehört zum Tarifverbund Westfalentarif (Netz TeutoOWL). Verbundtickets gelten nicht nach Melle, Bissendorf und in den Nachtbussen Richtung Herford und Bielefeld. Schienenverkehr Der Bahnhof Bünde liegt an der Bahnstrecke Löhne–Rheine, von der hier die Ravensberger Bahn nach Rahden abzweigt. Der Bahnhof wird von IC-Zügen der Linie Schiphol Airport–Osnabrück–Hannover–Berlin bedient. Im Nahverkehr halten RE- und RB-Züge in Richtung Herford–Bielefeld, Minden–Hannover–Braunschweig, Osnabrück–Rheine–Bad Bentheim, Lübbecke–Rahden und Hameln–Hildesheim.

Karte nicht verfügbar

In Ihrer Umgebung

  • Bäckerei Cafe Middelberg
    142 m
  • Sport & Wandertreff
    152 m
    • Shoes
      343 m

  • Berufskolleg
    1,45 km
  • AWO Kindergarten
    2,17 km
    • Berufsbildungs-Zentrum Metall
      3,27 km

  • Museumsplatz
    56 m

Blomeier Immobilien

Ihr Ansprechpartner

Herr Uwe Blomeier
Bahnhofstraße 14, 32257 Bünde

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf immo.nw.de, Objekt 1070 - vielen Dank!